Europäischer Tag des Denkmals 2017 – Basel, 9. September: St. Johann – Vom Totentanz zum Lysbüchel

Eine Magistrale gegen Norden

Historische Altstadthäuser und Bürgerpalais, Wohnbauten unterschiedlicher Ausprägung, ehemalige Industrieareale und aktuelle Arealentwicklungen, historische Monumente und Parkanlagen mit bewegter Vergangenheit, stadtraumprägende Infrastrukturen und Gebäudekomplexe, alt und neu, beständig und flüchtig, beschaulich und rasant: Der diesjährige Denkmaltag bietet alles, was die anregende, dynamische Vielfalt von Stadt ausmacht. Und wo ist das zu finden? Entlang einer regelrechten Magistrale durchs St. Johann, von der historischen Vorstadt über den unteren Teil des Quartiers und die hier unsichtbare, aber gleichwohl spürbare Nordtangente bis hin zur Landesgrenze – einer uralten Ausfallroute gegen Norden, die bereits zur Römerzeit bestand.

nach oben

Was Sie erwartet

Wir bieten ein in gewohnter Weise vielfältiges Programm mit zahlreichen Führungen und Rundgängen: insbesondere zur Bau- und Kulturgeschichte des Gebiets, aber auch zu Fragen der Entwicklung des Quartiers, das sich zwischen Aufwertung, Wandel und Verdrängung neu positionieren muss, und natürlich zum Engagement der Denkmalpflege, die sich für den Erhalt identitätsstiftender Bauten und Stadtstrukturen einsetzt.

Zu musikalischen Leckerbissen lädt der Güterschuppen beim Bahnhof St. Johann ein, eine Halle des ersten Centralbahnhofs von Ludwig Maring (1859/60), die einst hierher versetzt worden war. Am Mittag erinnert ein Kammermusik-Ensemble des Sinfonieorchesters Basel mit dem Programm «Orient-Express» an die legendären Expresszug, der in den 1920er/30er Jahren den Bahnhof St. Johann passierte. Und am Abend lassen wir uns von der Sängerin und Songwriterin Ira May verzaubern.

Wer sich letztlich nicht zu Fuss oder per Velo durchs St. Johann bewegen will: Zwischen Schifflände und Bahnhof St. Johann pendeln zwei historische Tramkompositionen.

nach oben

Programm

Das detaillierte Programm finden Sie In der Übersichtsbroschüre und auf der Webseite der NIKE (Suche mit «Basel-Stadt»).

Die ausführliche Programmzeitung der Kantonalen Denkmalpflege erscheint am Samstag, 2. September als Beilage der Schweiz am Wochenende, der Wochendausgabe der BZ Basel. Sie liegt danach an ausgewählten Orten auf, kann bei der Denkmalpflege bezogen werden und steht als PDF-Download auf dieser Webseite zur Verfügung.

nach oben

1 – Rahmenprogramm

Informationsstand

Wann: 8.15–16.30 Uhr
Wo: Neben dem ehem. Brausebad, Elsässerstrasse 2 / St. Johanns-Platz
Was: Informationsstand der Kantonalen Denkmalpflege Basel-Stadt

Offizielle Eröffnung mit anschliessendem Apéro

Wann: 9.30–10.30 Uhr
Wo: Haus der Vorstadtgesellschaft zur Mägd, St. Johanns-Vorstadt 29, Saal im 1. Obergeschoss
Was: Offizielle Eröffnung mit Regierungsrat Hans-Peter Wessels, Vorsteher des Bau- und Verkehrsdepartements Basel-Stadt, Daniel Schneller, Kantonaler Denkmalpfleger, Philippe Bischof, Leiter Abteilung Kultur; anschliessend Apéro

Mittagskonzert: Orient-Express

Wann: 12.30 Uhr (Dauer ca. 60 Min.)
Wo: Güterhalle beim Bahnhof St. Johann, Vogesenplatz
Was: Mittagskonzert mit einem Kammermusik-Ensemble des Sinfonieorchesters Basel
www.sinfonieorchesterbasel.ch

Denkmaltag-Finale mit Bar, Speis und Trank, dazu live: Ira May

Wann: Ab 17 Uhr
Wo: Güterhalle beim Bahnhof St. Johann, Vogesenplatz
Was: Abschlussveranstaltung mit Bar, Speis und Trank, dazu live: Ira May
ira-may.com
www.facebook.com/IraMaySoul

Gratisfahrten mit historischen Tramkompositionen

Wann: 8–12.30 Uhr und 13.30–17 Uhr
Wo: Schifflände – St. Johanns-Tor – Voltaplatz – Bf. St. Johann und zurück, ca. alle 15 Min., Ein- und Ausstieg an allen Haltestellen möglich
Was: Kostenlose Fahrten mit historischen Tramkompositionen der Basler Verkehrs-Betriebe (BVB) mit Personal des Tramclubs Basel (TCB)
www.tramclub-basel.ch
www.bvb.ch

nach oben

2 – In der Vorstadt

Baugeschichtlicher Rundgang durch die innere St. Johanns-Vorstadt

Wann: 11, 14 und 15.30 Uhr (Dauer ca. 45 Min.)
Treffpunkt: Wird bei der Anmeldung am Informationsstand bekannt gegeben
Was: Führungen durch Thomas Lutz, Kantonale Denkmalpflege; Anmeldung am 9.9. ab 8.15 Uhr beim Informationsstand auf dem St. Johanns-Platz, max. 20 Personen pro Führung

Mittelalter und Moderne in der äusseren St. Johanns-Vorstadt

Wann: 11, 14 und 15.30 Uhr (Dauer ca. 45 Min.)
Treffpunkt: Wird bei der Anmeldung am Informationsstand bekannt gegeben
Was: Führungen durch Frank Löbbecke, Kantonale Denkmalpflege; Anmeldung am 9.9. ab 8.15 Uhr beim Informationsstand auf dem St. Johanns-Platz, max. 25 Personen pro Führung

Archäologische Spurensuche: Funde und Fundstellen hinter den Fassaden

Wann: 11, 14 und 15.30 Uhr (Dauer ca. 45 Min.)
Treffpunkt: Ecke Blumenrain 25 / Petersgraben 1, bei der Rabatte
Was: Führungen durch Christoph Matt, Archäologe

Die Strasse der toten Dichter – Ein literarischer Spaziergang rund um die St. Johanns-Vorstadt

Wann: 11, 14 und 15.30 Uhr (Dauer ca. 45 Min.)
Treffpunkt: Predigerkirche, Totentanz 19, Vorplatz beim Eingang
Was: Führungen durch Albert M. Debrunner, Lehrer und Literaturvermittler

In stetem Wandel: Der Bockstecherhof

Wann: 11, 14 und 15.30 Uhr (Dauer ca. 45 Min.)
Treffpunkt: Wird bei der Anmeldung am Informationsstand bekannt gegeben
Was: Führungen durch Till Seiberth, Kantonale Denkmalpflege; Anmeldung am 9.9. ab 8.15 Uhr beim Informationsstand auf dem St. Johanns-Platz, max. 25 Personen pro Führung

Kupferstich und Seidenband: Der Erlacherhof

Wann: Samstag, 9.9., 11, 14 und 15.30 Uhr (Dauer ca. 45 Min.)
Treffpunkt: Wird bei der Anmeldung am Informationsstand bekannt gegeben
Was: Führungen durch Martin Möhle, Kantonale Denkmalpflege und Christian Senn, Miteigentümer und Bewohner; Anmeldung am 9.9. ab 8.15 Uhr beim Informationsstand auf dem St. Johanns-Platz, max. 30 Personen pro Führung

Auf den Spuren der 800-jährigen Geschichte: Der Ackermannshof

Wann: 11, 14 und 15.30 Uhr (Dauer ca. 45 Min.)
Treffpunkt: Wird bei der Anmeldung am Informationsstand bekannt gegeben
Was: Führungen durch Anne Nagel, Kantonale Denkmalpflege; Anmeldung am 9.9. ab 8.15 Uhr beim Informationsstand auf dem St. Johanns-Platz, max. 25 Personen pro Führung
www.ackermannshof.ch

Unter französischem Einfluss: Der Formonterhof

Wann: 11, 14 und 15.30 Uhr (Dauer ca. 45 Min.)
Treffpunkt: Wird bei der Anmeldung am Informationsstand bekannt gegeben
Was: Führungen durch Gian Casper Bott, Museum Kleines Klingental; Anmeldung am 9.9. ab 8.15 Uhr beim Informationsstand auf dem St. Johanns-Platz, max. 25 Personen pro Führung

Dem geselligen Beisammensein: Das Haus der Vorstadtgesellschaft zur Mägd

Wann: 11, 14 und 15.30 Uhr (Dauer ca. 45 Min.)
Treffpunkt: Wird bei der Anmeldung am Informationsstand bekannt gegeben
Was: Führungen durch Romana Anselmetti, Kantonale Denkmalpflege; Anmeldung am 9.9. ab 8.15 Uhr beim Informationsstand auf dem St. Johanns-Platz, max. 25 Personen pro Führung

Innovativer Umgang mit Ort und Geschichte

Wann: 11, 14 und 15.30 Uhr (Dauer ca. 45 Min.)
Treffpunkt: Wird bei der Anmeldung am Informationsstand bekannt gegeben
Was: Führungen/ Präsentationen durch Christ & Gantenbein; Anmeldung am 9.9. ab 8.15 Uhr beim Informationsstand auf dem St. Johanns-Platz, max. 20 Personen pro Führung

Eine Ikone des modernen Spitalbaus

Wann: 11, 14 und 15.30 Uhr (Dauer ca. 45 Min.)
Treffpunkt: Wird bei der Anmeldung am Informationsstand bekannt gegeben
Was: Führungen durch Marc Rohr, Kantonale Denkmalpflege; Anmeldung am 9.9. ab 8.15 Uhr beim Informationsstand auf dem St. Johanns-Platz, max. 25 Personen pro Führung

Herzog & de Meuron im St. Johann

Wann: 11 und 14 Uhr (Dauer ca. 45 Min.)
Treffpunkt: Ackermannshof, St. Johanns-Vorstadt 19/21, Druckereihalle
Was: Präsentationen durch Andreas Fries, Partner Herzog & de Meuron

Relikt aus wehrhaften Zeiten: Das St. Johanns-Tor

Wann: 11, 14 und 15.30 Uhr (Dauer ca. 45 Min.)
Treffpunkt: St. Johanns-Tor, St. Johanns-Vorstadt 110
Was: Führungen durch Stephan Tramèr, Kantonale Denkmalpflege

nach oben

3 – Im und durchs Quartier

Dichte Packung: Quartier-Architektur Block für Block

Wann: 11, 14 und 15.30 Uhr (Dauer ca. 45 Min.)
Treffpunkt: Lothringerstrasse 63, vor dem Quartiertreffpunkt LoLa
Was: Führungen durch Stephanie Ribaud, Kantonale Denkmalpflege

Letzte Ruhe: Spitalgottesacker und Quartierfriedhof St. Johann

Wann: 11, 14 und 15.30 Uhr (Dauer ca. 45 Min.)
Treffpunkt: St. Johanns-Park 1, Café «myyDing»
Was: Führungen durch Andreas Niederhäuser und Susan Steiner, Archäologische Bodenforschung Basel-Stadt

Vom Arbeiterviertel zum Trendquartier

Wann: 11, 14 und 15.30 Uhr (Dauer ca. 45 Min.)
Treffpunkt: St. Johanns-Platz 30, beim Brunnen neben dem Kiosk
Was: Führungen durch Peter Habicht, Historiker

Kontrastreiche Dichte: Stadtentwicklung und Stadtverwicklung zwischen Park und Brücke

Wann: 11, 14 und 15.30 Uhr (Dauer ca. 45 Min.)
Treffpunkt: Vor der ehem. Schlachthof-Villa, Elsässerstrasse 4
Was: Führungen durch Robert Labhardt, Historiker

Grünanlage mit bewegter Vorgeschichte: Der St. Johanns-Park

Wann: 11, 14 und 15.30 Uhr (Dauer ca. 45 Min.)
Treffpunkt: Elsässerrheinweg 6, bei der Schiffsanlegestelle
Was: Führungen durch Brigitte Löwenthal, Stadtgärtnerei Basel-Stadt

Wohnen, Arbeiten, Weiterbauen am St. Johanns-Platz

Wann: 11, 14 und 15.30 Uhr (Dauer ca. 45 Min.)
Treffpunkt: Wird bei der Anmeldung am Informationsstand bekannt gegeben
Was: Führungen durch Barbara Lenherr und Andreas Wenger, Architekten, Eigentümer und Bewohner; Anmeldung am 9.9. ab 8.15 Uhr beim Informationsstand auf dem St. Johanns-Platz, max. 20 Personen pro Führung

Erneuert, ausgebaut, wohnlich: Das Schulhaus St. Johann

Wann: 11, 14 und 15.30 Uhr (Dauer ca. 45 Min.)
Treffpunkt: Schulhaus St. Johann, Spitalstrasse 50
Was: Führungen durch Thomas Thalhofer, MET Architects

Fertig experimentiert: Das Institut für Organische Chemie

Wann: 11, 14 und 15.30 Uhr (Dauer ca. 45 Min.)
Treffpunkt: Wird bei der Anmeldung am Informationsstand bekannt gegeben
Was: Führungen durch Reto Bieli, Kantonale Denkmalpflege; Anmeldung am 9.9. ab 8.15 Uhr beim Informationsstand auf dem St. Johanns-Platz, max. 25 Personen pro Führung

Wo alles begann: Die ersten Baumgartner-Häuser

Wann: 11, 14 und 15.30 Uhr (Dauer ca. 45 Min.)
Treffpunkt: Ecke Elsässerstrasse / Mülhauserstrasse, vor der UBS
Was: Führungen durch Rebekka Brandenberger, Kantonale Denkmalpflege

In modernem Gewand: Die Johanneskirche

Wann: 11, 14 und 15.30 Uhr (Dauer ca. 45 Min.)
Treffpunkt: Johanneskirche, Mülhauserstrasse 145, Vorplatz / Gartenhof gegen den Kannenfeldplatz
Was: Führungen durch Conradin Badrutt, Kantonale Denkmalpflege

Pioniere im Wilden Westen: Die Siedlung «Im Davidsboden»

Wann: 11, 14 und 15.30 Uhr (Dauer ca. 45 Min.)
Treffpunkt: Vogesenstrasse 105/107, Durchgang in den Hof
Was: Führungen durch Bewohnerinnen und Bewohner der Siedlung
davidsboden.ch

nach oben

4 – Industrie einst und jetzt

Zugpferde der Industrialisierung – Die Zukunft der Vergangenheit in Strassennamen

Wann: 11, 14 und 15.30 Uhr (Dauer ca. 45 Min.)
Treffpunkt: Ecke Elsässerstrasse / Hüningerstrasse, vor dem Restaurant Alter Zoll
Was: Führungen durch André Salvisberg, Historiker

Unter Strom: Industrialisierung und Stromerzeugung im St. Johann

Wann: 11, 14 und 15.30 Uhr (Dauer ca. 45 Min.)
Treffpunkt: Voltastrasse 30, vor dem Restaurant Volta Bräu
Was: Führungen durch Dirk Schmid, Kantonale Denkmalpflege

nach oben

5 – Neue Identitäten?

Wie sich ein Quartier erneuert

Wann: 11, 14 und 15.30 Uhr (Dauer ca. 45 Min.)
Treffpunkt: Voltaplatz / Gasstrasse, beim «Offenen Bücherschrank»
Was: Führungen durch Peter Jossi, Präsident Stadtteilsekretariat Basel-West

Ein neuer Stadtteil entsteht: Vom Lysbüchel zu VoltaNord

Wann: 11, 14 und 15.30 Uhr (Dauer ca. 45 Min.)
Treffpunkt: Vogesenplatz, Abzweigung Saint-Louis-Strasse
Was: Führungen durch Thomas Waltert und Steven Cann, Planungsamt Basel-Stadt
www.planungsamt.bs.ch/arealentwicklung/voltanord.html

Dynamisch changierender Baukörper: Das Volta Zentrum

Wann: 11 und 15.30 Uhr (Dauer ca. 45 Min.)
Treffpunkt: Wird bei der Anmeldung am Informationsstand bekannt gegeben
Was: Führungen durch Sylwia Chomentowska, Buchner Bründler Architekten; Anmeldung am 9.9. ab 8.15 Uhr beim Informationsstand auf dem St. Johanns-Platz, max. 25 Personen pro Führung

Wo die Musik den Ton angibt

Wann: 11, 14 und 15.30 Uhr (Dauer ca. 45 Min.)
Treffpunkt: Wird bei der Anmeldung am Informationsstand bekannt gegeben
Was: Führungen durch Marco Zünd, Boul & Zünd Architekten; Anmeldung am 9.9. ab 8.15 Uhr beim Informationsstand auf dem St. Johanns-Platz, max. 25 Personen pro Führung
www.musikerwohnhaus.ch

Grenzenlos spazieren: Der neue Rheinuferweg

Wann: 11, 14 und 15.30 Uhr (Dauer ca. 45 Min.)
Treffpunkt: Elsässerrheinweg, unter der Dreirosenbrücke
Was: Führungen durch Clemens Kluska, Landschaftsarchitekt, Hager Partner AG

Bestand und Neubau im Dialog

Wann: 11, 14 und 15.30 Uhr (Dauer ca. 45 Min.)
Treffpunkt: Wird bei der Anmeldung am Informationsstand bekannt gegeben
Was: Führungen durch Simon Hartmann, HHF Architekten; Anmeldung am 9.9. ab 8.15 Uhr beim Informationsstand auf dem St. Johanns-Platz, max. 25 Personen pro Führung

Atelier- und Werkstatthaus an der Peripherie: Die Genossenschaft Grenze

Wann: 11, 14 und 15.30 Uhr (Dauer ca. 45 Min.)
Treffpunkt: Genossenschaft Grenze, Elsässerstrasse 248, im Hof
Was: Führungen durch Tobias Lerch, Steinhauer sowie weitere Handwerker und Kulturschaffende der Genossenschaft Grenze

nach oben

6 – Für Kids und Teens

Hesch gseh? – Rundgang für Kinder

Wann: 11, 14 und 15.30 Uhr (Dauer ca. 45 Min.)
Treffpunkt: Beim Informationsstand neben dem ehem. Brausebad, Elsässerstrasse 2 / St. Johanns-Platz
Was: Führungen durch Barbara Lütscher, Pädagogin und Stadtführerin
Hinweis: Für Kinder von 6–10 Jahren; bis 7 Jahre nur in Begleitung einer erwachsenen Person

Urban Sketchers – Skizzieren mit Jugendlichen

Wann: 11 und 14 Uhr (Dauer ca. 45 Min.)
Treffpunkt: Beim Informationsstand neben dem ehem. Brausebad, Elsässerstrasse 2 / St. Johanns-Platz
Was: Workshops mit Javier Alberich, Grafiker und Illustrator
Hinweis: Für Jugendliche von 11–16 Jahren
Organisation: K’Werk. Bildschule bis 16 – Schule für Gestaltung Basel
www.kwerk.ch
bildschulen.ch

nach oben